Schlagwort: Neukölln

NPD provoziert in Britz (Neukölln)

Am Dienstag, den 11. Juni 2013 führte die NPD-Neukölln in Britz zwischen 18 und 21 Uhr einen Informationsstand durch. Kontaktperson zur Polizei war der mehrfach verurteilte NPD-Kader Sebastian Thom. Unterstützung erhielt er von lediglich etwa 10 Neonazis – mehr schienen…

NPD marschiert gegen ‚Linkskriminelle‘ in Neukölln

Unter dem Motto ‚Sicherheit durch Recht und Ordnung – Kein Platz für Linkskriminelle‘ marschierten Berliner Neonazis am 15. Juli durch Rudow. Der Aufmarsch war eine Reaktion auf eine Demonstration antifaschistischer Gruppen, die zeitgleich nur zwei U-Bahn-Stationen entfernt stattfand.

"Pro Deutschland" im Rathaus Neukölln

„Weg durch den Kiez“ – „Pro Deutschland“ setzt auf Straßenwahlkampf

Seit vergangenem Freitag existiert in Berlin der erste Kreisverband der „Bürgerbewegung Pro Deutschland“. Rund 40 Mitglieder und Anhänger fanden zur Gründungsveranstaltung den Weg ins Neuköllner Rathaus. Parteichef Manfred Rouhs setzt auf einen Basiswahlkampf auf der Straße und kündigte die Gründung…

Pro-Deutschland Mahnwache in Berlin-Neukölln

„Pro-Deutschland“ – Aktivisten protestierten in Neukölln

Unter dem Motto „Von deutschem Boden darf kein Dschihad ausgehen“ protestierten sieben Anhänger und Funktionäre der antimuslimischen „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ in Berlin-Neukölln.

Keine Räume an Neonazis vermieten

03. Oktober 1990Buschkowsky (SPD) denkt voraus

Am 3. Oktober 1990 endete mit der Vereinigung auch das alliierte Besatzungsstatut für Berlin. Dies hatte bis dahin rechtlich und faktisch das Betätigungsverbot des Berliner Landesverbandes der NPD bedeutet. Dieser war im…

Wirre NPD-„Veranstaltungsoffensive“

Erneut hat der NPD-Kreisverband Neukölln am 8. Mai, dem Tag der Befreiung, eine „öffentliche Saalveranstaltung“ durchgeführt. Zu dem nur kurz zuvor bekannt gewordenen Termin kamen rund 100 GegendemonstrantInnen aber nur 31 ZuhörerInnen.