Kurzmeldungen

Junge Freiheit lädt zum „rauschenden Fest“ ins Palais am Funkturm

Berlin – Anlässlich ihres 30. Geburtstages lädt die extrem rechte Wochenzeitung Junge Freiheit am kommenden Wochenende zu einem großen Sommerfest nach Berlin ein. Damit steht Berlin wohl eine der größten Zusammenkünfte der selbsternannten rechtskonservativen und extrem rechten Elite bevor. Bisher…

Toter vom Tauentzien war Kandidat von pro Deutschland

Der Anfang Februar bei einem schweren Autounfall auf dem Tauentzien getötete Michael W. (69) war offenbar Kandidat für die extrem rechte Kleinstpartei pro Deutschland für die kommende Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus.

In Gedenken an Wolfgang Purtscheller

Am 6. Januar 2016 ist in Wien der antifaschistische Journalist Wolfgang Purtscheller im Alter von 60 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Wolfgang Purtscheller hinterlässt eine Tochter und einen Sohn.

COMPACT-Veranstaltung abgeschafft

Berlin – Eine für den vergangenen Mittwoch (16.9.) geplante Veranstaltung der Rechtsaußen-Zeitschrift COMPACT mit dem reißerischen Titel “Asyl. Die Flut – So wird Deutschland abgeschafft“ konnte dank antifaschistischer Intervention nicht stattfinden.

Rassistischer Gewalttäter bei Bärgida

Ein rassistischer Angriff in einer Berliner S-Bahn am Samstag, den 22. August, hatte für mediales Aufsehen gesorgt. Zwei Neonazis hatten eine Mutter und ihre beiden Kinder zunächst rassistisch beschimpft und anschließend auf die beiden Kinder gespuckt und uriniert. Spiegel TV…

Horst Mahler schwer erkrankt

Brandenburg/Havel • Wegen einer schweren Erkrankung befindet sich Neonazi Horst Mahler (79) seit Ende Juni in einem städtischen Krankenhaus in Brandenburg/Havel. Eine akute, lebensbedrohliche Sepsis habe die Verlegung aus dem Haftkrankenhaus nötig gemacht.

Schmidtke als Berliner NPD-Chef wiedergewählt

Der umtriebige Neonazi  Sebastian Schmidtke wurde heute auf dem Landesparteitag der Berliner NPD als Vorsitzender im Amt bestätigt. Mit 30 Ja und zwei Nein Stimmen sowie einer Enthaltung wählten die Delegierten in der Bundeszentrale in Köpenick den langjährigen Aktivisten aus…

Nazirapper provoziert vor Hellersdorfer Flüchtlingsheim

Ein im Januar auf Youtube veröffentlichtes Musikvideo zeigt den Nazi-Rapper Villain 051 vor der Eingangstür des Flüchtlingsheims in Berlin-Hellersdorf. Im Hintergrund sind Neonazis der Freien Kräfte der Barnimer Freundschaft (Brandenburg) zu sehen, die mit schwarz-rot-goldenen Fahnen posieren. Die Rap-Ballade »Für…

Anklage wegen nw-berlin.net

Berlin • Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den bundesweit bekannten Dortmunder Neonazi Dennis Giemsch erhoben. Ihm wird vorgeworfen, als Provider für die frühere Homepage des Nationalen Widerstands Berlin, inklusive der mehrere Hundert Personen umfassenden Anti-Antifa-Liste, verantwortlich zu sein. Trotz…