Institut für Staatspolitik lädt zur Lesung in Berlin

 

Für Mittwoch den 21. März plant das neurechte Institut für Staatspolitik (IfS) um den Verleger Götz Kubitschek (Verlag Antaios) eine Veranstaltung in Berlin. Auf der im Rahmen des sogenannten „Berliner Salons“ stattfindenden Lesung sollen die AutorInnen Martin Semlitsch alias Martin Lichtmesz und Caroline Sommerfeld ihr bereits im Vorjahr erschienenes Buch „Mit Linken leben“ vorstellen. Weitere Lesungen sind in Halle und Offenburg angekündigt. Der Abend in Berlin böte laut Veranstaltern auch die Gelegenheit, um von den „Verwerfungen“ der Leipziger Buchmesse berichten zu können. Die Anwesenheit extrem rechter Verlage hatte bereits im Vorfeld der Messe für Diskussionen gesorgt.

Beide AutorInnen veröffentlichen regelmäßig im neurechten Strategieblatt Sezession und verfügen über gute Kontakte zur Identitären Bewegung. Der Veranstaltungsort wird bislang geheim gehalten, er biete aber laut Veranstaltungsankündigung Platz für bis zu 80 Personen. Vor allem in West-Berlin verfügt das Spektrum über eine Vielzahl an Veranstaltungsräumen. So lud etwa die in Zehlendorf ansässige Burschenschaft Gothia wiederholt ReferentInnen des IfS auf ihr Haus ein.

Der Berlin-Blog vom
Kontakt

mail@apabiz.de   [PGP-Key]

Berlin rechtsaußen
c/o apabiz e.V.
Lausitzerstr. 10
10999 berlin

Piwik